Einen Gutteil unserer Lebenszeit verbringen wir in Lohnarbeit. Diese Notwendigkeit schafft starke Abhängigkeiten zwischen mir, als Arbeit Leistender und jenen, die Arbeit anbieten. In dieser Abhängigkeit ist es von großer Bedeutung, dass Menschen nicht als abhängige Bittsteller und Befehlsempfänger begrenzt werden, sondern in der sinnhaften und motivierten Wirkung für ein gemeinsames Ganzes wachsen dürfen. Heute befindet sich unser Wirtschaftssystem in einer grundlegenden Umbruchphase. Das führt zu Unsicherheiten – aber auch Chancen.

Indem wir als Arbeitnehmer lernen, uns nicht als Objekte in festgelegten Rollen wahrzunehmen, und als Arbeitgeber, dass Menschen ihre Lebenszeit für gemeinsame Ziele geben, öffnen sich Chancen in Würde und gegenseitiger Anerkennung am Erfolg zu wirken. 

Vision

Der Umgang miteinander möge, sowohl im Privaten als auch im Arbeitsverhältnis, von Gegenseitigkeit und achtungsvoller Würde getragen sein. Unsere Wirkung als Menschen nicht nur gegenüber anderen Menschen, sondern auch im Bezug auf die uns umgebende Natur möge bewusster und zugewandter werden.

Allgemeines Ziel

In der Themengruppe „Würde und Arbeit“ befassen wir uns mit Fragen, wie ein würdevolles Gemeinsames in Arbeitsstrukturen gelebt werden kann. Wir betrachten nicht nur die Form der Abhängigkeiten, sondern auch Strukturen, die Abhängigkeiten ausnutzen und manifestieren. Wir möchten für diese Gegenseitigkeiten sensibilisieren sowie konkrete Ideen entwickeln und anbieten, die Menschen in ihren jeweiligen Arbeitsstrukturen zu einem gelingenden Miteinander verhelfen.

Persönliches Ziel

Vanessa:
Gemeinsam einen Rahmen schaffen, in dem wir Ideen für neue Formen der Zusammenarbeit ausprobieren und reflektieren, um voneinander lernen zu können ohne uns gegenseitig zu Objekten zu machen.

Holger: Räume für Pausen, kreativem Nichtstun zu schaffen und Freude und Leidenschaft an der Arbeit zu fördern.

Dirk:
Gegenseitige Offenheit und würdevoller Umgang im menschlichen Miteinander erleben dürfen.

Was ich/wir machen:

Vanessa Monz
Vanessa unterstützt Menschen und Organisationen als Coach und agile Organisationsbegleiterin auf dem Weg zu mehr Selbstorganisation und einer anderen Lernkultur.
Kompetenzen:
Kauffrau und erfahrene Personalerin in unterschiedlichsten Kontexten, Ausbilderin, Life & Business Coach mit Begeisterung für die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen in einer sich wandelnden Arbeitswelt.

Holger de Buhr
Holger ist Pfarrer, Geschäftsführer und Meditationslehrer.
Kompetenzen:
Verschiedene Erfahrungen in der Arbeitswelt; Fortbildung „Transaktionsanalyse“, in der es neben der Auseinandersetzung mit zwischenmenschlichen Beziehungen vor allem um Theorien und Verfahren der Kommunikation, um Beziehungsgestaltung sowie die Gruppendynamik und institutionelle Organisation menschlicher Beziehungen geht. Derzeit verantwortlich für über 60 MitarbeiterInnen.  

Dirk
Dirk Aßmann-Staudt ist Unternehmensberater im Themenbereich New Work / Neue Wirtschaft
Kompetenzen
: Langjährige Erfahrung sowohl im Aufbau von Unternehmen wie auch Führungspositionen in mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Zudem 3,5 Jahre Ausbildung in systemischer Therapie sowie Weiterbildungen im Bereich Methoden und Ansätze für neue Arbeitswelten.

Was benötigt wird

Ansprechpartner

Ansprechpartner/IN

unterstützen

KontaktUnterstützen
Zurück

Sie möchten bei der Planung und Umsetzung dieses Projekts dabei sein?

Wir sind eine kleine gemeinnützige Initiative und somit auf viele helfende Hände angewiesen. Wenn auch Sie eine helfende Hand verleihen können, melden Sie sich bei uns!

Projekt unterstützen