Würde und „Generation Z“
Foto von 
Ian Dooley

Anliegen 

Unserer Teenager-Generation das etwas verstaubte Thema Würde auf eine frische und kreative Art näher bringen. In dem Alter sind sie oft suchend und auch leicht beeinflussbar. Doch wer seinen inneren Würdekompass entdeckt hat, findet seine persönliche Orientierung im Leben und ist nie wieder verführbar. 

Allgemeines Ziel

Alles was rockt und unsere Generation Z anzieht, zum nachdenken, mitgestalten und umsetzen anregt: Veranstaltungen, Podcasts, Interviews, Poetry Slams, Musik, Partys, HipHop Tanz-Acts u.v.m.

Persönliches Ziel: 

Ich erinnere mich schmerzhaft an meine Teenager Zeit. Alles war im Umbruch: mein Körper, meine Hormone und meine Gedanken. Ziele hatte ich keine. War ich Fisch oder Fleisch? Ich begann mich aus meinem familiären Cocon zu lösen und Fragen zu stellen, doch Antworten fand ich leider keine. Mein Leben wäre sicherlich etwas anders verlaufen, wenn ich auf eine Initiative wie den Würdekompass gestoßen wäre und schon damals begonnen hätte, meine Orientierung in mir selbst zu suchen.  

Hehres Ziel: 

Eine Generation die sich erhebt und aus dem persönlichem Vollen schöpft, die mit ihrer enormen Energie und Kreativität die Basis für die Veränderungen in dieser Welt gestalten wird. Wir sollten nur den Raum und den Halt bieten und dann aus dem Weg gehen. Für die grundlegende Veränderung in dieser Welt, sind wir „Alten“ zumeist zu sehr in unseren starren Mustern gefangen. Unsere Zukunft wird von den nächsten Generationen gestaltet. 

Eigene Kompetenzen: 

Auf dem Papier bringe ich BWL und Sales- Qualitäten mit, sowie Projektleitungserfahrungen im 8-stelligen Bereich. Doch, Papier ist geduldig, findest du nicht? Viel wichtiger empfinde ich eher, dass ich mein gesamtes Herz in dieses Projekt einbringe, sowie die ein oder andere künstlerische Begabung im Niederschreiben meines Herzensthema: „Möge jedes Lebewesen aufrichtig glücklich sein.“ 

Wer bin ich:

Ich heiße Johanna und bin 39 Jahre alt. Vor 4 Jahren habe ich begonnen, mein Leben dem Großen und Ganzen zu widmen, dem Erforschen unseres Menschseins und dem Kennenlernen meines inneren Würdekompasses. Seit dem ich diesen Weg so radikal gehe, entdecke ich durch Freude, Liebe und Kreativität, wie ich selbst zum Werkzeug meiner Schöpfungen werde. Den ein oder anderen inspiriert das sogar, in seinem eigenen Leben neu zu denken. Was für Geschenke. (Hier findest du mehr von mir: https://www.facebook.com/JohannaEvaPardo/)

Was benötigt wird

  1. Veranstaltungsräume (ca. 100 Personen)
  2. Künstler (Gesang, Text, Tanz)
  3. Ideenproduzierer
  4. Pressekontakte
  5. Social Media Experten
  6. Aufbau Facebook-Seiten
  7. Mitstreiter in der Organisation und Planung

Ansprechpartner

Ansprechpartner/IN

unterstützen

KontaktUnterstützen
Zurück

Sie möchten bei der Planung und Umsetzung dieses Projekts dabei sein?

Wir sind eine kleine gemeinnützige Initiative und somit auf viele helfende Hände angewiesen. Wenn auch Sie eine helfende Hand verleihen können, melden Sie sich bei uns!

Projekt unterstützen