Tag mit Würde
Foto von 
Jan Gottweiss

Warum einTag der Würde?

Die Auseinandersetzung mit dieser Thematik finden wir, auch Dank des Buches von Gerald Hüther, ist in unserer Zeit unabdingbar. Ein Tag der Würde hat für uns die Chance, in unserer Gesellschaft zu einer großen Aufmerksamkeit zu gelangen.  Insbesondere, wenn viele  Würdekompass-Gruppen diesen Tag deutschlandweit unterstützen werden...

Warum ein Tag der Würde?
Es gibt für alles einen Tag…, und wir wollen mit diesem "Tag der Würde"in Bergisch Gladbach in der Fußgängerzone mit einigen Programmpunkten Menschen berühren und begeistern. Wir alle erleben gerade eine Krise, die unsere gesamte Gesellschaft, ja die gesamte Welt wachrüttelt. Wir sind optimistisch und wissen, es wird sich nach der Krise vieles verändern. Aber auch Gedanken nach einem würdevollen Umgang mit uns Menschen machen sich breit.

Wir haben einen großen Platz in der Fußgängerzone von der Stadt bekommen. Als Thema wählten wir das Gedicht von Charlie Chaplin „als ich lernte mich selbst zu lieben…“. Eine Schauspielerin, die uns unterstützen wird, wird Menschen mit würdelosem und/ oder würdevollem Umgang konfrontieren. Dadurch kommen wir ins Gespräch und hoffen,dass die Fußgänger uns einige Fragen zum Thema Würde beantworten werden. Zudem planen wir mit unserem Würdekompass-Mitglied Andreas Schwann mit den Besuchern Tango zu tanzen. Zudem sollen einige weitere Aktionen laufen.

Die Pfarrer in Stadtmitte werden ihre Predigten am Sonntag auch zum Thema "Würde" gestalten. Als Give-away wollen wir Tüten mit dem Würdekompass-Logo und einer Geschichte bedrucken lassen, Kekse backen und verschenken.

Seit drei Monaten haben wir am letzten Mittwoch im Monat eine Stunde Sendezeit beim örtlichen Radiosender, drei Sendungen wird es mit Gerald geben. Diese Sendungen findet Ihr in der Mediathek des Würdekompass.

 Jetzt zu euch, liebe Würdekompass-Gruppen:

Damit unser Ziel einer breiten Aufmerksamkeit erreicht werden kann, brauchen wir Eure Hilfe.

Was könnt und wollt ihr am 11.09. dazu beitragen, dass unser gemeinsames Ziel Gestalt annimmt? Meldet Euch gerne bei mir.

Bitte macht mit!!!

Cornelia Schwöppe

Was benötigt wird

  1. Andere Würdekompass-Gruppen, die am Tag der Würde auch Aktionen durchführen.
  2. Interessierte, die die Fragekarten verteilen und beantworten
  3. Besucher, die am 11.09. in die Fußgängerzone nach Bergisch Gladbach kommen

Ansprechpartner

Ansprechpartner/IN

Cornelia Schwöppe

Cornelia Schwöppe

unterstützen

KontaktUnterstützen
Zurück

Sie möchten bei der Planung und Umsetzung dieses Projekts dabei sein?

Wir sind eine kleine gemeinnützige Initiative und somit auf viele helfende Hände angewiesen. Wenn auch Sie eine helfende Hand verleihen können, melden Sie sich bei uns!

Projekt unterstützen