Aktivitäten

Veranstaltungen & Workshops

Veranstaltungen

Workshop
Würde - Eine interaktive Kunstausstellung in Bildern von Yvonne Salzmann
Vor zwei Jahren wuchs der Wunsch in der vielfältig engagierten Würdekompassgruppe Hannover mit Cinzia Pizzati-Sturm, die Wanderausstellung 'Würde' nach Hannover zu holen. Das Konzept entstand bereits 2019, als die Ausstellung erstmalig in Braunschweig in der Villa von Amsberg zu sehen war. Die Künstlerin und Projektleiterin Yvonne Salzmann ist immer auch auf der Suche nach Ausstellungsmöglichkeiten gewesen und hat sich über das Engagement von Cinzia Pizzati-Sturm sehr gefreut. Als weiterer Projektpartner für die geplante Ausstellung ist der Philosoph Dr. Stefan Wolf mit eingestiegen. Es schien perfekt! Leider haben uns am Ende zwei Absagen, der von uns angefragten Stiftungen zur Förderung des Projektes gezwungen, die Ausstellung in der geplanten Form abzusagen. Eine Woche nach der Absage haben der Kunstverein Barsinghausen und Dr. Stefan Wolf vorgeschlagen, mit den verbleibenden Möglichkeiten eine Kunstausstellung mit den Arbeiten der Künstlerin und Fotografin Yvonne Salzmann zu zeigen. Sie beschäftigt sich mit dem Thema Menschsein und Würde seit dem Jahr 2010. (www.salzmann-photographie.de). Bereits feststehende Termine: Vernissage: 01. März 2024 um 18:00 Uhr | Einführungsvortrag: Dr. Stefan Wolf „Würde – worum geht es“ - ein philosophischer Exkurs | 08. März Weltfrauentag - Dr. Ute Maasberg, Kunsthistorikerin, referiert über 'Frauen in der Kunst' I 12. März 2024 Podiumsdiskussion zum Thema Obdachlosigkeit mit Dr. Stefan Wolf und Katharina Sterzer vom Asphalt-Magazin ( genaue Uhrzeiten werden auf Seite des Kunstvereins Barsinghausen noch bekannt gegeben) I 17. März 2024, 17.00 Uhr Finissage
01
.
03
.–
17
.
03
.
24
 in 
Barsinghausen
Workshop
Würde - Eine interaktive Kunstausstellung in Bildern von Yvonne Salzmann
Vor zwei Jahren wuchs der Wunsch in der vielfältig engagierten Würdekompassgruppe Hannover mit Cinzia Pizzati-Sturm, die Wanderausstellung 'Würde' nach Hannover zu holen. Das Konzept entstand bereits 2019, als die Ausstellung erstmalig in Braunschweig in der Villa von Amsberg zu sehen war. Die Künstlerin und Projektleiterin Yvonne Salzmann ist immer auch auf der Suche nach Ausstellungsmöglichkeiten gewesen und hat sich über das Engagement von Cinzia Pizzati-Sturm sehr gefreut. Als weiterer Projektpartner für die geplante Ausstellung ist der Philosoph Dr. Stefan Wolf mit eingestiegen. Es schien perfekt! Leider haben uns am Ende zwei Absagen, der von uns angefragten Stiftungen zur Förderung des Projektes gezwungen, die Ausstellung in der geplanten Form abzusagen. Eine Woche nach der Absage haben der Kunstverein Barsinghausen und Dr. Stefan Wolf vorgeschlagen, mit den verbleibenden Möglichkeiten eine Kunstausstellung mit den Arbeiten der Künstlerin und Fotografin Yvonne Salzmann zu zeigen. Sie beschäftigt sich mit dem Thema Menschsein und Würde seit dem Jahr 2010. (www.salzmann-photographie.de). Bereits feststehende Termine: Vernissage: 01. März 2024 um 18:00 Uhr | Einführungsvortrag: Dr. Stefan Wolf „Würde – worum geht es“ - ein philosophischer Exkurs | 08. März Weltfrauentag - Dr. Ute Maasberg, Kunsthistorikerin, referiert über 'Frauen in der Kunst' I 12. März 2024 Podiumsdiskussion zum Thema Obdachlosigkeit mit Dr. Stefan Wolf und Katharina Sterzer vom Asphalt-Magazin ( genaue Uhrzeiten werden auf Seite des Kunstvereins Barsinghausen noch bekannt gegeben) I 17. März 2024, 17.00 Uhr Finissage
01
.
03
.–
17
.
03
.
24
 in 
Barsinghausen

Archiv

Workshop
11. September - Tag der Würde
Liebe Mitglieder der Würdekompass-Gruppen, die Würdegruppe Bergisch Gladbach führt am 11.09.21 nun schon zum zweiten Mal den „Tag der Würde“ in der Fußgängerzone der Stadt Bergisch Gladbach durch. Unsere Gruppe hat sich bezüglich des Tages der Würde auch umbenannt: Tag der Würde- LiebevollICH Warum ein Tag der Würde? Es gibt für so vieles ein „Tag der...“ Unser Ziel ist es, mit diesem Tag ein Bewusstsein zu erwecken, dass unsere Würde nicht nur im Grundgesetz steht, sondern dass sie auch von uns gelebt werden muss. Würde ist ein schwerer Begriff, der individuell ausgelegt werden kann, aber es kommt wie Gerald Hüther so schön sagt, nicht auf die Definition an, sondern auf den Umgang mit meiner Würde. Lebe und spüre ich sie, kann ich auch würdevoll mit meinen Mitmenschen umgehen? Wir haben hierzu nicht nur das Gedicht „als ich mich selbst zu lieben begann“ auf Karten drucken lassen, die wir an die Fußgänger verteilen wollen, in diesem Jahr bieten wir unter unserem großen Zelt ein „Blitzlicht-Stationenlernen“ zur Begegnung mit „Würde- und liebevollem Umgang“ zur Selbsterforschung an. Jede Station benötigt nur rund 2 Minuten. Station 1 – der Gast sitzt einem von uns gegenüber, wir gehen in einen verbalen Dialog. Station 2 – der Gast sitzt einem von uns gegenüber, wir gehen in einen stillen Betrachtungsdialog. Station 3 – der Gast sitzt einem Spiegel gegenüber, er geht in einen stillen Selbstdialog. Station 4 – der Gast erhält die Möglichkeit mit Papier und Stift seine Erfahrung zu reflektieren. Diese ist für ihn selbst oder wenn gewünscht, für eine anonyme Sammelbox. Unser großes Zelt mit Luftballons, Stehtischen und Bierbänken lädt alle Fußgänger ein zu verweilen und sich Gedanken zu machen: Gehe ich liebevoll mit mir und meiner Würde um? Für Kinder bieten wir, wie schon im letzten Jahr, einige Attraktionen an. Wir freuen uns auch sehr über die Zusage von Radio Berg unseren Tag der Würde in einer der darauffolgenden Wochen in einer Radiosendung zum Thema zu machen und so auf unseren „TAG“ und das Thema erneut aufmerksam zu machen und unsere Erfahrungen zu teilen. Die Sendung ist dann unter www.nrwision.de zu finden. Zudem wird am 08.09.21 um 20:00 Uhr eine Ankündigung unserer Aktion in Radio Berg in einer vollen Stunde erfolgen, hört mal rein! Wer möchte mit seiner Würdegruppe auch am 11.09. eine Aktion starten und auf den „Tag der Würde“ aufmerksam machen? Da wir unsere Presse informieren wollen, wäre es schön, dieses im Vorfeld zu wissen. Wenn alle Gruppen diesen TAG auch wählen würden, hätten wir eine weit größere Aufmerksamkeit, vielleicht schaffen wir es dann in einigen Jahren zu einem nationalen oder gar internationalen „Tag der Würde“?! Macht bitte mit! Cornelia Schwöppe Initiatorin „Tag der Würde- LiebevollICH“ www.tag-der-wuerde.de
.
.–
11
.
09
.
21
 in 
Bergisch Gladbach

Frage und ANtwort mit Gerald Hüther

Es gibt Fragen über Fragen – der Weg von uns Suchenden ist damit gepflastert. Ihr seid nicht allein. Und ihr seid eingeladen, eine Stunde lang Gerald Hüther gegenüber Platz zu nehmen und eure Frage in den Raum zu stellen.

Die Einladung zu diesem Treffen schicken wir über unseren Newsletter raus. Sei bei den Treffen dabei und werde benachrichtigt zu den Neuigkeiten aus dem Verein:

Social Media

Folge uns auf Facebook und wenn du möchtest, trete über unsere Facebook-Gruppe direkt mit anderen Interessierten in Kontakt.

Bleiben Sie informiert

Stay up to date with development updates & announcements, detailed feature guides, iTunes tips & tricks, Apple news, indie/dev/design stuff and more.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.