Würde und Sprache
Foto von 
Jason Leung

Würde wieder großschreiben - dazu brauchen wir wertschätzende Begriffe und Sätze in unserer Alltagssprache. Konkrete Anregungen, "merk-würdige" Sätze und leicht umsetzbare Impulse für jeden Tag gebe ich - nach einem ersten offenen Austausch - gerne aus meinem bunten Sprach-Schatz weiter. Schritt für Schritt erarbeiten wir uns selbst ein Bewusstsein für eine würdevolle Sprache. Ein Beispiel: Statt "viel Erfolg" hat es eine andere Wirkung, wenn wir uns "gutes Gelingen" wünschen. Und wenn wir uns das Wörtchen "schnell" abgewöhnen, geben wir uns selbst mehr Zeit. Warum das so ist, erfährst du selbst in dem geplanten Workshop. Du bist interessiert? Gerne melden, acht Personen haben schon Interesse bekundet.

Was benötigt wird

  1. Interessierte am Thema
  2. Eigene Kostenübernahme für eine mögliche Anfahrt
  3. Ggf. eins Spende an den Würdekompass und für die Selbstkosten von Petra
  4. Bitte bis zum 20.06.2020 melden, damit wir planen können

Ansprechpartner

Ansprechpartner/IN

Petra Heinemann

Petra Heinemann

unterstützen

KontaktUnterstützen
Zurück

Sie möchten bei der Planung und Umsetzung dieses Projekts dabei sein?

Wir sind eine kleine gemeinnützige Initiative und somit auf viele helfende Hände angewiesen. Wenn auch Sie eine helfende Hand verleihen können, melden Sie sich bei uns!

Projekt unterstützen